Duale Ausbildung

Die duale Ausbildung ist die bekannteste Art der Berufsausbildung. Sie findet parallel an den zwei (dual) Lernorten Betrieb und Berufsschule statt. Somit können theoretische Grundlagen mit Erfahrungen in der Praxis kombiniert werden.
Die Ausbildung im Betrieb basiert auf einer Ausbildungsordnung (Berufsbildungsgesetz, BBiG) Bei der Ausbildung in der Berufsschule werden allgemeine und fachtheoretische Inhalte des jeweiligen Berufes vermittelt.
Der ausbildende Betrieb schließt mit den Auszubildenden einen Berufsausbildungsvertrag ab, in dem Rechte und Pflichten beider Seiten sowie die Ausbildungsvergütung festgeschrieben sind. Die Dauer der dualen Ausbildung kann – je nach Ausbildungsberuf – zwischen 2, 3 und 3,5 Jahren variieren und zuständige Stellen, z. B. Handels- (IHK) oder Handwerkskammer (HWK), kontrollieren die Ausbildung und führen Prüfungen durch.
 

Die sechs Beruflichen Schulen im Landkreis Böblingen bieten über 40 verschiedene Ausbildungsberufe in Bereichen Banken und Versicherungen, Handel, Handwerk, Industrie, Soziales, Verwaltung und Dienstleistung an.

Mehr Infos findet man in der Schulbroschüre "Bildungsangebot Berufliche Schulen" oder im "Ausbildungsatlas"

Es gibt folgende Schulen an verschiedenen Standorten im Landkreis Böblingen:

·Berufliches Schulzentrum Leonberg 

·Gottlieb-Daimler-Schule 1 Sindelfingen

·Gottlieb-Daimler-Schule 2 Sindelfingen mit Akademie für Datenverarbeitung

·Hilde-Domin-Schule Herrenberg

·Kaufmännisches Schulzentrum Böblingen

·Mildred-Scheel-Schule Böblingen